während ich träumte:
“Dress code affair

Prolegomenon
Lies dies zuerst!

“unless I am with a compliant female lover
I would never entertain any anal fantasies
like fucking an asshole; I mean
I may rightly be called a pervert
cums it to straightforward reasoning,
perverted enough to nail you down
publicly on the rhetorical nonsense
you dare to spill …

but comes it to lazy ladies
I …”[/i]

[b]zwang mich der Harndrang
zu erwachen.[/b]

Worauf ich erwachte.

Obszön abrupt.
Ich bin ein alternder Mann geworden,
unverlangt aber wahrscheinlicherweise
schwer vermeidbar, zumindest für mich.
(alternd)

Etwas geschah
um mich herum.

[i]Things seemed to happen.[/i]
Hörte Geschichten,
zu denen ich beitrug,totally
unaware that I did.
in unbeholfenster Weise.

[i]Exempli gratia:[/i]
Die innerlich emmigrierte Müncherin
mit Berlinisch-Westpreußischem
Akzent schrie mir
ihr Stalker-Erlebnis ins Ohr,
gerade so als wäre sie die Einzige
[i]the only one[/i]
gewesen,
der ein Leid jemals widerfuhr.

[i]Not so!
Others hurt,too.[/i]
Beispiel: ich.

Aber, [i]because she teaches me Italian and I am drunk,
let’s hear her say
/[/i]
sie sprach also so,
oder gurgelte oder rülpste  es
ladylike raus:

Sie: ” Kennst du noch das P.?”
Ich: ” Ach, das P.?”
Sie: ” Ja.”
Ich: “Ja.”
Sie: “Ok.”
Ich (verklommen bestimmend): “Ja,klar kenn ich das noch.
Und woss jetzt? ”
Sie: “Siagst, so wor des: …

Mei, der Stalker von Schwabing.

Aber wegen der Schlüssel, die die
möglicherweise überbeflissene Polyperei
hat ausbauen und -wechseln müssen,
musst’ I nach Moosach
zum Polizeidezernat.

Ich: “Wie?”
Taxi: “Mit mir.”

Lady M: “Danach war natürlich der R.
eine Unperson in meinen
Schwabinger Zirkeln,
seit fünf Johrn hob ich jetz a Ruah.”

Was solls.Sie säuft meinen Rum

jetzt.
Ich:” gut.”

Bayern hoit!

Jetz’ woarts’: da Dresscode.

Ein Wort: Lodenfrey.

I
[i]
“If”

good question. Lady, the prof said.[/i]

Wenn

gute Frage, kluge Frau
und unbeabtwortbar.

Wir neuen babylonischen Götter
antworten  nie,
Wir,
[i]we react before the action appears,[/i]
schlagen zuerst zu

und danach klauben wir die Scherben
der Getöteten auf.

Ein reines Geschäft
oder wir machen eins draus.

[i]Bargaining losses[/i]
Verlust ist unser Gewinn.

Die aristophanischen Götter
marschieren
natürlich nicht wirklich;
sie bewegen sich durch deine
achte Dimension,
noch undefiniert,
noch nicht kolonisiert.

Kein Stringtheoretiker
war noch hier und da.

W[i]e’re in the worlds
praising the now
to come to see.

Marduk,
raises his head,
no epitheta for now
and quite hungover
by the Kilkenny fight
of last night,
hums:

We preach the godspell of
joy to soothe your hearts;
we send you to dreams, we have the herbs
to make you asleep.”
[/i]
So träumte ich.

Römisch.

II.   D minor lamentatio / Trauer in D

Es war schlimm

mit Evelyn.

Me being on the rest of the wave
sailing into droplets of joys,
watching her drowning,
her, mirroring me,
was no fun at all.

Ich auf letzter verfliessender Welle
im tobenden Meer verstorbener Sehnsucht
also: allein

mal wieder einsam und
unsicher und der Tod
wurde täglich hübscher:
Meineangst nahm und
plötzlich konnte ich
alles das tun (oder lassen),
was ich auch schon vorher
hötte tun oder lassen
können sollen,

Vielleicht flog was zum Greifen so nah war
gerade eben schmetterlingsflügelig vorbei,

Ein Schatten auf meinem Atem,
ein vorzeitiger Tod bevor ich gehe,
eine verzögerte, verzerrte Epiphanie,
ein ausgelüstertes  Karousell
vergangener Begierde,
ein Zucken unter bleichen  Laken.
Ich hätte nie gedacht, dass
Burtons Melancholien
mich so ergreifen würden.

Richterin und Henkerin in einer Person:
Wer hätte wissen können was sie in  denTod trieb
Was bleibt mir Anderes übrig
als zu bedauern.

So also schlich Petra sich davon.

Lasst uns über Leben reden:

Die Evelyn Situation

ging so:
Sie kam reingescheit in unser
behaglich kohlebeheiztes Hinterhofdomizil
schräg rechts neben dem ollen Tempelhof und
gave us her mishaps of the day,
überfühel uns mit ihrer hysterischen Misere.
Kann die hübsche Kluge heute drüber lachen

Für mein Seelenheil hoff ich, dass sie’s tut.

[b]III: Die Evelyn Situation[/b]

ging so:
Sie kam reingescheit in unser
behaglich kohlebeheiztes Hinterhofdomizil
schräg rechts neben dem ollen Tempelhof und
gave us her mishaps of the day,
überfühel uns mit ihrer hysterischen Misere.
Kann die hübsche Kluge heute drüber lachen

Für mein Seelenheil hoff ich, dass sie’s tut.

[b]IV  Sudden Disappearance[/b]

ok, so now you suddenly disappear too,

jetzt fängst Du also auch an,
Dich einfach aus dem Staub, den Du hinterlassen hast, zu machen,
while I remain rest – and homeless at home,
imagining you sharing your body of our love
with the casual gigolos in Daytona bars,
amusing any him while hurting me?

If it so pleases you. let’s be it like that
but I just wonder how you could think
that I take you back

which I always will.

[url]http://youtu.be/6307MD4mChs[/url]

I have or so it seems dreamed ourselves into a never-ending love affair
with me now stuck in quicksand and
d
r
o
w
n
i
n
g

V.  Please, don’t make my feelgood go away.

for one pretty Maine cougar

Well, you did.

But I still have jazz

to dance upon.

Just as much and just like

when you gifted Jamie to me,

making me feel good.

What do you do when a beautiful woman

changes her tastes and apetits

casually letting a note for you

reading

”I am out fucking and don’t expect me back too soon.”

Stepping on the tightrope of early Sundays

dream you up again

just to make my mind

dance all miseries away.

*Jamie Lidell

Please, don’t make my feelgood go away

Advertisements